Skip to main content
Newsletter-Anmeldung
Kontaktformular
Informationsmaterial anfordern
sprache
DE EN RU IT PL
Interner Bereich
Passwort zurücksetzen

Passwort zurücksetzen
Wir haben eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse geschickt ...
Kundenbereich
Passwort zurücksetzen

Passwort zurücksetzen
Wir haben eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse geschickt.
&bsp;
Produktsuche

ZEIT IST GELD.

AUCH AN DER FASSADE.
VORHERSEHBARKEIT ALS EFFIZIENZGARANTIE.


INDIVIDUELLER ARCHITEKTURBRAND VORGERFERTIGT VERLEGT AUF PANEELE

 

Der äußerst optimierte Zeit- und Kostenrahmen öffentlicher Bauten ist meist das Ausschlusskriterium für eine Klinkerriemchen-Komplettbekleidung. Doch Generalunternehmer BAM Construction wollte sich im Willen, Effizienz und Individualität zu vereinen, nicht an der Fassade beugen. Und: Wo ein Wille, da ein Weg.

 

Um der von Fassadendesignern und Architekten geforderten üppigen Backsteinfassade trotz Kostendilemmas zu entsprechen, entschied man sich in Aylesbury für eine moderne Variante der Riemchenbekleidung. Zwar kann es sein, dass diese Methode in puncto klassischer Verlegeperfektion Einbußen bringt. Doch dafür macht sie von nicht immer sicher vorhersehbaren und kostenintensiven Aspekten wie Verlegezeit, Verlegewetter und Verlegeoptik weitgehend unabhängig. Die Rede ist von einer Fassadengestaltung mit industriell vorgefertigten Riemchen-Paneelen.

 

Auch Paneele können – wie beim Technical College geschehen – mit individuell im Architekturbrand produzierten Klinkerriemchen und individuell festgelegten Verlegemustern bekleidet werden. Um auch auf den großen Fassadenflächen eine möglichst natürliche Verlegeanmutung trotz einer standardisierten Paneelbekleidung zu erzielen, wurden hier nach Designvorgaben der Architekten drei unterschiedliche Verlegemuster als Paneeltypen festgelegt. Diese wurden dann in einem bestimmten wiederkehrenden Rhythmus auf einem Aluminium-Trägersystem an der Fassade befestigt.

 

So entsteht zwar die Anmutung einer traditionellen Backsteinbekleidung, nur die Installation gelingt um ein Vielfaches leichter und schneller. Die Bekleidung mit STRÖHER-Unikatsware und den jeweils passenden Ecklösungen ist so sehr kostensicher zu erzielen. Riemchen-Paneele können mit platzsparenden mobilen Scherenarbeitsbühnen installiert werden. Auch in Aylesbury war trotz der Fassaden-Komplettbekleidung kein Gerüst notwendig. Das ermöglichte ein zeitgleiches Arbeiten weiterer Gewerke.

 

In diesem Fall konnten neben der Fassadenbekleidung die Rohrleitungsinstallationen und die Gestaltung der Außenanlagen sehr flexibel vorangetrieben werden. Faktoren, die durch weiteres Einsparen von Zeit, Arbeitskraft und Material halfen, den Architektenwunsch nach einer geschlossenen Backsteinfassade trotz des engen Kosten- und Zeitbudgets auch an einem öffentlichen Bau in die Tat umzusetzen.

INFO

 

Luke Heathcote, BAM Design Manager: „Wir mussten auf eine sehr präzise Kombination aus Effizienz und Individualität achten. Industriell hergestellte Fassadenpaneele mit in Farbe, Format oder Oberflächenstruktur individuell gestaltbaren Klinkerriemchen-Einlagen sind da sehr ergiebig. Die STRÖHER Architekturbrand-Unikatsware mit passenden Ecklösungen ließ sich so sehr kosteneffizient verarbeiten.“

 

 

DOWNLOAD

 

ObjectFact 2.15

 

 

IMPRESSIONEN

BUCKINGHAMSHIRE UNIVERSITY . AYLESBURY . ENGLAND


Object facts

Unsere Projekte & Refenrenzen


Stadtbad Mompiano
Brescia, Italien
Mehr erfahren
Wohnhaus
Lustenau, Österreich
Mehr erfahren
Campus II
Dornbirn, Österreich
Mehr erfahren
Max 13
Köln, Deutschland
Mehr erfahren
Rosenberghöfe
Stuttgart, Deutschland
Mehr erfahren
Kirchenstraße
Hamburg, Deutschland
Mehr erfahren
Garnmarkt
Götzis, Österreich
Mehr erfahren
Kölncubus
Köln, Deutschland
Mehr erfahren